Aktuelles

27. November 2018

Gemeindebrief Dezember/Januar/Februar


Liebe Gemeindemitglieder,
liebe Leserinnen und Leser,

ein Bild wie im Traum: Die Spitze der St. Pauli Kirche leuchtet, als verbinde sie sich mit dem Himmel, ganz in blaues Licht getaucht. In manchen Momenten des Lebens scheint es so zu sein. Da berühren sich Himmel und Erde. Da ist uns wie Weihnachten.

Weihnachten lassen uns die Engel in den Himmel schauen: „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden", sagen sie den erschrockenen Hirten auf dem Feld von Bethlehem. Das ist die Botschaft der heiligen Nacht. Gott kommt zu uns als hilfloses Kind und Zeichen des Friedens. Er verbindet sich mit uns Menschen. Und so ist unsere Sehnsucht nach Frieden und Liebe nie größer als in dieser Zeit.

In diesem Jahr erleben wir besonders, wie zerrissen die Welt und wie zerbrechlich der Friede ist. Viele Menschen sind auf der Flucht und leiden unter Krieg und Gewalt.

Wenn zu Weihnachten die Glocken der Kirchen läuten, dann können sie uns daran erinnern, dass Frieden eine Aufgabe von uns allen ist. Kirchtürme sind ja als Zeichen des Friedens gebaut. Sie verbinden Himmel und Erde.

In einem modernen Kirchenlied heißt es: „Wo Menschen sich verbünden, den Hass überwinden, und neu beginnen, ganz neu, da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns."

Gesegnete Weihnachten und ein friedliches neues Jahr!

Das wünschen Ihnen

Ihre St. Pauli Pastoren
Martin Paulekun und Sieghard Wilm


> Gemeindebrief als pdf

Aktuelles

HIMMEL, HIMMEL, MOOS, MOOS

Unser Kirchturm bröckelt und muss saniert werden, damit bis zur 200-Jahrfeier der St. Pauli Kirche im Jahre 2020 wieder alles chic ist..

... mehr lesen >

Gemeindebrief Dezember/Januar/Februar

Liebe Gemeindemitglieder,
liebe Leserinnen und Leser,


ein Bild wie im Traum: Die Spitze der St. Pauli Kirche leuchtet, als verbinde sie sich mit dem Himmel, ganz in blaues Licht getaucht. In manchen Momenten des Lebens scheint es so zu sein. Da berühren sich Himmel und Erde. Da ist uns wie Weihnachten.

... mehr lesen >

Gemeindebrief September/Oktober/November

Liebe Gemeindemitglieder,
liebe Leserinnen und Leser,


die Seiten rascheln wie Herbstlaub, das Leder ist gezeichnet vom Alter, das Buch riecht nach Erdenstaub und viel Geschichte. Das Titelbild zeigt, wie die häufige Benutzung den Buchdeckel durchgescheuert hat. Diese Bibel wurde gebraucht, vielleicht war sie von Generation zu Generation sogar das einzige Buch im Haus.

... mehr lesen >

> News Archiv



Newsletter


Vorname *
Name *
E-Mail *
Datenenschutzerklärung gelesen *