Stiftung

Die „Stiftung St. Pauli Kirche" gibt es seit 2009, damit auch in Zukunft die Kirche auf dem Kiez bleibt. Die Stiftung unterstützt die soziale Arbeit der Gemeinde.

Neben Kirchensteuerzuweisung und Spenden bauen wir damit eine dritte Finanzsäule auf.
Mit Zustiftungen ermöglichen Sie die langfristige Sicherung der Arbeitsfelder. Selbstverständlich kann unsere Stiftung auch testamentarisch bedacht werden.

Die St. Pauli Kirche hat einen St. Pauli Riesling und einen St. Pauli Secco aufgelegt. Pro Flasche fließt ein Euro in die Stiftung. Außerdem gibt es einen St. Pauli Honig, gesammelt von Bienen im Kirchgarten. Auch hier fließt der Erlös in die Stiftung.

Ansprechpartner für den Stiftungsvorstand:
Pastor Sieghard Wilm

Aktuelles

Gemeindebrief Dezember/Januar/Februar

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Gemeindemitglieder, wir haben sie wieder gesehen, die Sterne über St. Pauli, als die Lichter auf der Reeperbahn ausgingen, als das Heiligengeistfeld dunkel blieb. Wo sonst die Neonsterne Partyspaß und Stimmung versprechen, geht jetzt der Blick in die Weite des Himmels.

... mehr lesen >

Chronik „Kreuz, Anker, Herz"

200 Jahre St. Pauli Kirche – das sind mehr als zwei Jahrhunderte 
 Geschichte vom Kiez und seinen Bewohnern. Vor den Toren Hamburgs begann die kirchliche Arbeit schon im 17. Jahrhundert. 1820 wurde die heutige Kirche am Pinnasberg erbaut und dem Apostel Paulus geweiht. Hier wirkte Clemens Schultz und entwickelte die kirchliche Sozialarbeit in der Nachbarschaft von Hafen und Rotlicht. Heute ist die Kirche ein Ort für „Glaube, Hoffnung und Liebe". Sie stellt sich an die Seite der Schwachen, Ausgegrenzten und Geflüchteten. Sie öffnet ihre Türen für Stadtteil und Kultur. Sie können die Chronik beim Hamburger Abendblatt bestellen unter:

... mehr lesen >

Ausstellung – Carl Ludwig Wimmel zum 200. Jubiläum der St. Pauli Kirche

Zum 200. Jubiläum der St. Pauli Kirche zeigen wir eine Ausstellung, die sich um den Architekten und ersten Hamburger Stadtplaner Carl Ludwig Wimmel dreht. Kuratiert von Karsten Wagner und konzeptioniert von Anna Manlig, Lara Molenda und David Kraus, werden seltene Exponate zu sehen sein. Unterstützt wird die Ausstellung von der Sutor Bank. Die Ausstellung kann zu den Gottesdiensten sonntags 11 Uhr angesehen werden. Die Chronik kann online beim Hamburger Abendblatt bestellt werden.

... mehr lesen >

> News Archiv



Newsletter


Vorname *
Name *
E-Mail *
Datenenschutzerklärung gelesen *